Wer Kinder hat, der weiß, dass die lieben Kleinen einen starken Bewegungsdrang haben. Und das ist auch gut so, denn regelmäßige Bewegung besonders an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und fördert die motorische Entwicklung.

Im Handel gibt es zahlreiche unterschiedliche Kinderfahrzeuge für nahezu jedes Alter. Das fängt beim beliebten Tretauto für Kleinkinder an und hört beim Skateboard für Jugendliche auf. Aber auch dazwischen finden sich viele Kinderfahrzeuge, die für Spaß und Bewegung sorgen: Dreiräder sind der Klassiker für die ganz Kleinen, sie werden in allen Farben angeboten und sind oft auch mit einer Schiebestange für die Eltern ausgerüstet. Traktoren – zum Teil mit Anhänger – begeistern viele Jungen, während Mädchen Rollerskates bevorzugen.

Kinder im Grundschulalter lieben Roller und beginnen nun langsam auch mit dem Fahrradfahren. Größere testen gerne ihre Balancierfähigkeiten auf einem Einrad.

Für alle Kinderfahrzeuge aber gilt: Beim Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, das Ihr gewünschtes Produkt auch TÜV-geprüft ist! Außerdem sollte das Fahrzeug CE und EN 71 zertifiziert sein. CE ist die Abkürzung für Communauté Européenne und sagt aus, dass die EU-Richtlinien eingehalten werden. EN 71 bedeutet unter anderem eine Überprüfung auf Farbechtheit gegenüber Schweiß und Speichel, Schadstoffe und Entflammbarkeit. Außerdem mußte sich das Fahrzeug diversen Fall- und Zugtests unterwerfen und wurde auf scharfe Kanten etc. untersucht.

Hat der Kunde sich dann für ein sicheres Kinderfahrzeug entschieden, steht einer fröhlichen „Ausfahrt“ mit dem neuen Gefährt nichts mehr entgegen.